News

2. November 2017

Spielbericht SG 99 Andernach II - SG Bad Breisig  7:3 (2:3)  Nachholspiel vom 8.Spieltag Kreisliga A Rhein/Ahr

Rheinlandligareserve siegt nach hohem Rückstand

Recht bescheidene sechs Punkte nach neun Spielen auf der Habenseite und nur zwei Punkte Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz zwangen Markus Schwab um Beistand aus der ersten Garnitur. Kevin Kowalski und Daniel Kossmann sowie Max Hildebrandt sollten helfen für Zählbares zu sorgen. Die Gesichter auf Andernacher Seite wurden aber von Minute zu Minute länger: Bad Breisig wieselte enorm übers Spielfeld und zeigte eine bewunderswerte Effektivität im Spiel. Jeder noch so kleiner Fehler wurde gnadenlos ausgenutzt.

Zunächst nach einem Eckball im Nachsetzen zum 0:1/ 6.Min./ Florian Lückenbach, dann nach einem Ballverlust im Mittelfeld und platziertem Schuß von der Strafraumkante 0:2/ 14.Min./Amjad Daoud. Nach achtzehn Minuten vergab Kevin Kowalski eine erste Halbchance und musste zusehen, wie der Gegner einen Konter sogar zum 0:3 verwandelte/ 25.Min./Florian Lückenbach. Ein Elfmeter nach Handspiel im Strafraum, den Max Hildebrandt sicher versenkte, brachte den ersten Auftrieb. Da waren 27.Minuten gespielt. Freistoß,Querpaß und Abschluß hoch ins lange Eck durch Daniel Kossmann nur drei Minuten später - der Anschluß war hergestellt 2:3/30. Min. Die Bäckerjungen hatten sich nach dem unglaublich hohen Rückstand nicht irritieren lassen und sich für die zweite Spielhälfte noch Einiges vorgenommen. Bad Breisig konnte der Ballfertigkeit vom Duo Kossmann/Kowalski minütlich weniger stand halten. Schon in der 50.Min. stand es durch Daniel Kossmann remis. Das Toreschießen ging munter weiter,da Breisigs Elf im Gewissen,einen klaren Vorsprung verspielt zu haben, zusehends offensiver und kopfloser agierte. Die Lücken im Verbund waren ein gefundenes Fressen für Markus Schwabs Stürmer. Dem 4:3/65. Kopfball von Kevin Kowalski nach Eckball durch Chris Durwen folgte bald das 5:3 durch Daniel Kossmann nach einem Konter und Zuspiel von Kevin Kowalski ( 71.) Dann war wieder Kevin Kowalski nach feiner Vorarbeit von Fabian Liedke am Zuge und es hieß 6:3/75.Min. Den Endstand von 7:3 besorgte wiederum Daniel Kossmann in der 80.Min. . Dem Sturmwirbel hatte die Gästeelf nach der Pause nichts Entscheidendes mehr entgegen zu setzen. Sämtliches Pulver war in den ersten 45 Minuten verschossen worden.Mit diesem klaren Sieg vergrößerte sich der Abstand auf einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf. Der nächste Gegner lautet SV Hocheifel/Leimbach. Anpfiff Freitag, 3.11.17 um 20.00 Uhr auf Andernacher Kunstrasen

Für die SG 99 II spielten:  Fabio Degen, Marvin Schmitz, Sebastian Göbel, Daniel Kossmann, Kevin Kowalski, Fabian Liedke, Kamil Grygo, Max Hildebrandt, Alexander Huhmann, Lars Durwen, Chris Durwen,Kevin Pleyer, Yannik Velthaus und Danijar Auelbekov      

Text und Bild  von Siegfried Wesselmann

Lars Durwen (blau / SG 99 II) überragt in der Szene alle