News

25. September 2017

SG 99 II siegt im Spitzenspiel gegen Fidei Schleidweiler mit 3:1

Mit einem 3:1 (1:0) im Spitzenspiel der Frauen-Rheinlandliga hat die zweite Mannschaft unserer SG 99 die zuvor punktgleiche SG Fidei Schleidweiler auf Distanz gebracht.

Die Bäckermädchen kontrollierten schnell das Spiel, die beste Gelegenheit zum Torerfolg bot sich aber erst nach 35 Minuten. Jedoch landete ein Strafstoß, getreten von Juliane Scholle, nur an der Latte. Kurze Zeit später war es Scholle, die einen schönen Angriff nach guter Vorarbeit von Clara Viebranz zur verdienten Führung verwertete (40.). Nun drängten die Gastgeber auf dem Ausweichplatz in Eich mit aller Macht Richtung Gästetor. Nach mehrfachem Direktspiel kam Lena Wiersch aus rund zehn Meter Entfernung freistehend zum Abschluss (44.), somit konnte die SG 99 mit einem 2:0 in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte drückte die Heimmannschaft auf die Entscheidung, gute Angriffe wurden aber nicht mit einem Tor belohnt. In der 74. Minute kamen die Gäste nach einer strammen Freistoßflanke und dem schönen Kopfball von LaTisha Brantley zum überraschenden Anschlusstreffer. Andernach ließ sich nicht verunsichern und spielte weiter nach vorne. Scholle markierte mit einem schlitzohrig getretenen Freistoß (82.) das Tor zum 3:1-Endstand.
 
Trainer Hansi Christmann: „Wir haben zwar schnell die Partie dominiert, aber etwas Zeit benötigt, um uns auf den tiefstehenden Gegner und dessen körperbetonte Spielweise einzustellen. Der Sieg geht absolut in Ordnung, zwei bis drei Treffer mehr hätte ich mir schon gewünscht. Herzlichen Dank an den SV Eich, der uns kurzfristig wegen Flutlichtschadens in Andernach seine Spielstätte zur Verfügung gestellt hat.“
 
Am Dienstagabend, 26. September (19.30 Uhr), ist die SG 99 II erneut gefordert, dann steht in der zweiten Rheinlandpokal-Runde die Begegnung beim Bezirksligisten FC Urbar auf dem Programm.