News

20. November 2017

SG 99 verpasst beim 2:2 nur knapp den ersten Heimsieg

Nur um Haaresbreite schrammte die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach am ersten Heimsieg in der 2. Bundesliga Süd vorbei, trotz deutlicher Überlegenheit und zweimaliger Führung musste sich der Aufsteiger im Spiel gegen den VfL Sindelfingen nach dem Ausgleich in der 88. Minute mit einem wenig tröstlichen 2:2 (1:1) begnügen. Gästetrainer Alexander Schick räumte auch ohne Umschweife ein: „Andernach war heute die bessere Mannschaft. Meine Kükentruppe mit einem Durchschnittsalter von knapp über 18 Jahren zeigte kein gutes Zweikampfverhalten. Wir sind froh, dass wir die lange Rückreise nicht mit leeren Händen antreten müssen.“ Kappy Stümper, Teamchef der SG 99, war bedient: „Wir haben es wieder nicht geschafft, uns nach einer sehr guten Leistung mit drei Punkten zu belohnen. Wenn du zweimal führst, musst du so ein Spiel auch mal nach Hause bringen. Vorne machen wir die Dinger nicht rein, und hinten werden wir zweimal für unsere Nachlässigkeiten bestraft. Echt frustrierend.“

Völlig ausgepumpt sank die Andernacher Spielertrainerin Isabelle Stümper nach dem intensiven Spiel zu Boden, kollabierte und musste zunächst auf dem Platz und auch noch in der Kabine lange von den beiden Sanitätern behandelt werden. „Wie haben wir gespielt?“, fragte sie, als sie wieder halbwegs auf der Höhe war. Die Antwort wird ihr nicht gefallen haben, weil die SG 99 zwei Punkte leichtfertig verschenkte. Nur ein dünnes Trostpflaster, dass die SG 99 der bis dato besten Abwehr der Liga (drei Gegentreffer in sieben Spielen) gleich zweimal das Nachsehen erteilte. Der Andernacher Innenverteidigerin Anna Zimmermann bot sich schon vor dem ersten Treffer an diesem windigen Nachmittag die Gelegenheit, per Foulelfmeter die Weichen auf Sieg zu stellen. Nach einem Zusammenprall der herauseilenden VfL-Torhüterin Louisa Binley mit Jasmin Stümper zeigte die Schiedsrichterin auf den Punkt. Doch die Nummer vier des Gastgebers scheiterte mit einem schwach geschossenen Strafstoß an Binley, die zuvor eine ganze Weile behandelt werden musste, dann aber ihr Missgeschick reaktionsschnell wettmachte (19.).

Fünf Minuten später machte es Lisa Umbach wesentlich besser als ihre Kollegin. Im Zentrum setzte sie sich gegen zwei VfL-Spielerinnen durch und markierte die Führung für die Farben der SG 99. Und als wohl schon alle gedanklich in der Halbzeitpause waren, nutzte Lea Egner einen Schnitzer von Zimmermann und erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit den schmeichelhaften Ausgleich. Zuvor hatte der Gastgeber gleich mehrfach die Chance zum 2:0 sträflich ungenutzt verstreichen lassen. Als aber Umbach auf Querpass von Sarah Krumscheid in einer nicht so guten Phase den Klassenneuling erneut in Front schoss (57.), war Andernach fortan auf einem guten Weg. Angriff auf Angriff rollte in Richtung Sindelfinger Tor, doch die gute Binley war kein drittes Mal zu bezwingen. Und als Andernach auf der linken Seite einmal nicht energisch zugriff, ließ SG-Schlussfrau Kimberly König den sich anschließenden Schrägschuss nach vorne in die Mitte abprallen, die eingewechselte Jana Spengler ließ sich da nicht zweimal bitten und staubte zum Endstand ab (88.).

Weiter geht es für die SG 99 nach einer Ligapause erst am 3. Dezember mit dem Auswärtsspiel beim Sechstplatzierten FSV Hessen Wetzlar.

SG 99 Andernach: König - Langenfeld, Zimmermann, Schumacher, Weingarz (56. Schneider) - Isabelle Stümper, Asteroth, Umbach - Krumscheid, Jasmin Stümper, Sternitzke.

Hier klärt Andernachs Abwehrspielerin Magdalena Schumacher per Kopf eine der wenigen brenzligen Situation gegen die "Ladies" des VfL Sindelfingen. Foto: Norbert J. Becker

19. November 2017

Ergebnisse und Torschützen (18./19. November)

2. Bundesliga Süd Frauen: SG 99 Andernach - VfL Sindelfingen Ladies 2:2 (1:1). Tore: Lisa Umbach (2).

Bilder: http://fussballbilder-2017-18.tus-didi.de/…/F-An…/index.html

Rheinlandliga Frauen: SG 99 Andernach II - TuS Fischbacherhütte 5:0 (2:0). Tore: Laura Brönner (2), Clara Viebranz, Stefanie Fetz, Belinda Bytyqi.

*** Herbstmeisterlich, Glückwunsch ! ***

Bezirksliga Mitte Frauen: VfR Niederfell - SG 99 Andernach III 3:2 (2:1). Tore: Lara Schönborn, Ina Flaig.

C-Juniorinnen-Kreisklasse: MSG Moselbogen Winningen - SG 99 Andernach 0:1 (0:1). Tor: Hannah Müller.

D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach - TV Kruft 5:0 (4:0). Tore: Rinesa Alija (4), Arnita Brahaj.

17. November 2017

SG 99 startet nächsten Versuch: Sieg gegen Sindelfingen?

Fehler werden auf hohem Niveau rigoros bestraft – diese nicht neue Erkenntnis musste die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach in jüngster Vergangenheit leidvoll erfahren, sowohl beim bitteren 1:2 gegen Mainz als auch beim deprimierenden 1:5 in Freiburg waren frühe und auch späte Gegentore vermeidbar. So verbleibt im Prinzip nur die Hoffnung, es im kommenden Heimspiel der 2. Bundesliga Süd am Sonntag um 14 Uhr gegen den VfL Sindelfingen besser zu machen. Seit Februar ist der ehemalige Erstligist „ein eigenständiger Verein im Verein“, wie auch der Zusatz „Ladies“ im offiziellen Namen verdeutlichen soll. Die Finanzierung des professionell strukturierten Klubs für die Spielzeit 2017/18 stand aber lange Zeit auf wackligen Beinen, erst auf den letzten Drücker konnte Anfang Juni eine Lücke im fünfstelligen Euro-Bereich geschlossen werden.

Ausgetragen wird die anstehende Begegnung der Bäckermädchen mit dem VfL auf dem Kunstrasenplatz im Andernacher Stadion. Das benachbarte Naturgrün ist derart in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Spiel auf diesem Untergrund regulär nicht möglich ist. Unabhängig von der zu bespielenden Fläche will der Gastgeber endlich Zählbares in einer Partie auf eigenem Boden einfahren. Spielertrainerin Isabelle Stümper sagt klipp und klar: „Es ist im Prinzip nicht anders als vor dem Spiel in Freiburg. Wir wollen gewinnen, um ein deutliches Lebenszeichen zu senden und unseren treuen Zuschauern mal ein Erfolgserlebnis zu schenken. Der Gegner will auch die drei Punkte, um im Kampf um den Einzug in die eingleisige Liga 2018/19 keinen Boden zu verschenken.“

Von dieser Zielsetzung ist die SG 99 für den Moment etwas abgerückt. Mit sieben Zählern Rückstand auf den ominösen sechsten Qualifikationsrang verbietet es sich fast von selbst, hochfliegende Prognosen über das nächste Wochenende hinaus abzugeben. Bis zur Winterpause zählen Sindelfingen, Wetzlar (3. Dezember), Niederkirchen (10. Dezember) und Köln II (17. Dezember) sicher zu der Art von Klientel, die mit homogener Auf- und konzentrierter Einstellung besiegt werden kann. „Kurz vor Weihnachten können wir uns wieder unterhalten. Dann weiß jeder, wo wir wirklich stehen und am Ende auch hin können,“ sagt Abteilungsleiter Bodo Heinemann. Am Sonntag steht der übliche Kader zur Verfügung, nur hinter dem Einsatz der einmal mehr angeschlagenen Antonia Hornberg und der kränkelnden Torhüterin Kathrin Günther steht ein Fragezeichen.

Die Andernacher Abwehr um Anna Zimmermann (mit der Nummer vier auf der Hose) – hier im Heimspiel gegen Schott Mainz – will gegen Sindelfingen erstmals in dieser Zweitliga-Saison hinten die Null halten. Foto: Andreas Walz

16. November 2017

Die digitale Stadion-Zeitung der SG 99 - Ausgabe 8

Die achte Ausgabe des Bäckerjungen-Magazins in dieser Saison zum Heimspiel-Doppelpack unserer 1. Frauenmannschaft gegen den Vfl Sindelfingen (Sonntag, 19. November, 14 Uhr) und unserer 1. Männermannschaft gegen den TuS Mayen (Sonntag, 19. November, 17.30 Uhr) gibt's HIER als digitale Version (22 Seiten / 6,78 MB) zur Ansicht und/oder zum Download.

15. November 2017

Die sechs Spiele unserer SG 99 am 18. und 19. November

2. Bundesliga Süd Frauen: SG 99 Andernach - VfL Sindelfingen am Sonntag, 19. November, um 14 Uhr im Stadion (Rasen- oder Kunstrasenplatz).
 
Rheinlandliga Frauen: SG 99 Andernach II - TuS Fischbacherhütte am Samstag, 18. November, um 19 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.
 
Bezirksliga Mitte Frauen: VfR Niederfell - SG 99 Andernach III am Sonntag, 19. November, um 15 Uhr auf dem Hartplatz in 56332 Niederfell (in den Wingertsgärten).
 
B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest: SV Rengsdorf - SG 99 Andernach am Sonntag, 19. November, um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in 56579 Rengsdorf (Tannenweg)
 
C-Juniorinnen-Kreisklasse: MSG Moselbogen Winningen - SG 99 Andernach am Sonntag, 19. November, um 11 Uhr auf dem Rasenplatz in Güls (56072 Koblenz, Winninger Straße).
 
D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach - TV Kruft am Samstag, 18. November, um 12.30 auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.