News

21. Oktober 2013

Trotz Trainer-Rücktritt: Frauen der SG 99 dominieren beim TuS Ahrbach mit 6:0

Unsere erste Frauenmannschaft holte in der Rheinlandliga zum achten Mal in Folge die maximale Punktausbeute: Beim ehemaligen Bundesligisten TuS Ahrbach sicherte sich der Spitzenreiter ein in dieser Höhe sicher nicht erwartetes 6:0 (4:0). Unerwartet insofern, weil nur wenige Tage zuvor Trainer Markus Schwab aus persönlichen Gründen zurückgetreten war und niemand so recht wusste, ob sich diese Personalie in irgendeiner Form negativ auf die Mannschaftsleistung auswirken würde. Doch die Elf, gut ein- und aufgestellt von Co-Trainerin Silke Kolbeck und Interimsassistent Günter Kossmann, ging von Beginn an konzentriert zu Werke. Der beste Beweis: Mit vier Toren innerhalb von nur 14 Minuten waren die Weichen schnell auf Sieg gestellt. Der Doppelpack von Katja Jubelius (13., 17.) sowie die Treffer von Spielführerin Katharina Sternitzke (25.) und Katja Rohm (26.) brachten den Ahrbacher Widerstand schnell zum Erliegen.

Nach dem Wechsel ging es etwas gemächlicher zu, die SG 99 wechselte dreimal relativ rasch, ohne jedoch den Zugriff aufs Spiel zu verlieren. Ahrbach kam während der gesamten 90 Minuten nur ein einziges Mal gefährlich vors Tor der Gäste. In der Schlussphase machte Sternitzke mit ihren Saisontoren acht und neun (76., 90.) das halbe Dutzend voll. Positiver Nebeneffekt: Weil der TuS Issel II beim 2:2 in Dörbach erstmals Punkte liegen ließ, führt Andernach nun allein die Tabelle der höchsten Verbandsklasse an. Und gegen eben jenen SV Dörbach geht es am kommenden Sonntag um 17.30 Uhr im Heimspiel auf dem Stadion-Kunstrasenplatz. Derweil bemüht sich Abteilungsleiter Bodo Heinemann intensiv um eine adäquate Lösung auf der verwaisten Trainerposition: „Wir bedauern natürlich sehr den Rücktritt von Markus Schwab, der diese klasse Mannschaft ja mit geformt hat. Jetzt gilt es aber, im Kollektiv den Blick nach vorn zu richten.“ Kolbeck übernimmt im Verbund mit Kossmann bis zur Winterpause die sportliche Verantwortung, spätestens zum Trainingsauftakt 2014 am 7. Januar soll dann endgültig die Schwab-Nachfolge geklärt sein.

Katja Jubelius leitete per Doppelpack den
Sieg beim TuS Ahrbach ein. Foto: Andreas Walz

Kim Kossmann sorgt per Handelfmeter für das 1:0 der SG 99 beim TuS Hausen

Mit einem verwandelten Handelfmeter (76.) sorgte Kapitän Kim Kossmann am zehnten Spieltag der Bezirksliga Mitte für das 1:0 (0:0) unserer ersten Männermannschaft beim Schlusslicht TuS Hausen. Jan Fasel bekam das Spielgerät vor dem entscheidenden Strafstoß an die Hand. In der Schlussphase hätten Daniel Kossmann oder Burim Zeneli den Sack zumachen müssen, am verdienten Sieg der SG 99 änderte sich aber nichts mehr. Trainer Trainer "Jupp" Kowalski atmete tief durch: „Jetzt können wir in der kommenden Woche mal wieder in Ruhe trainieren. Die gerechtfertigte Erwartungshaltung im Umfeld ist für solch eine junge Truppe ab und an kontraproduktiv.“ Am Sonntag um 15 Uhr geht das Derby gegen den FC Plaidt auf dem Stadion-Kunstrasenplatz über die Bühne.

Kapitän Kim Kossmann (links, ganz rechts Teamkollege Kevin Kowalski in Aktion)
sorgte per Handelfmeter für den Sieg der SG 99 in Hausen. Foto: Andreas Walz 

20. Oktober 2013

SG 99: Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

TuS Hausen - 1. Männer (Bezirksliga) 0:1 (0:0). Tor: Kim Kossmann.
2. Männer (Kreisliga B Mayen) - SG Weiler 1:4 (0:2). Tor: Kevin Lewerenz.

JSG Immendorf - C1-Junioren (Bezirksliga) 1:5 (1:2). Tore: Leroy Lehmann, Jakob Weiler, Ole Conrad, Moritz Heusel, Dustin Echement.  

TuS Ahrbach - 1. Frauen (Rheinlandliga) 0:6 (0:4). Tore: Katharina Sternitzke (3), Katja Jubelius (2), Katja Rohm.
SG Eintracht Mendig/Bell - 2. Frauen (Bezirksliga) 2:0 (1:0).

15. Oktober 2013

2:5 gegen TuS Rheinböllen - SG 99 verliert erstmals seit Mai 2012 zu Hause

Erstmals seit dem 20. Mai 2012 (0:3 gegen den damaligen Rheinlandliga-Aufsteiger TSV Emmelshausen) musste sich unsere erste Männermannschaft in einem Punkt-Heimspiel geschlagen geben: Die Begegnung der Bezirksliga Mitte mit dem TuS Rheinböllen ging mit 2:5 (0:3) erstaunlich glatt verloren, es war zugleich die erste Saisonniederlage überhaupt für die Mannschaft von Trainer Franz "Jupp" Kowalski. Schon zur Pause lag Andernach nach Treffern von Philipp Steigerwald (14.), Markus Hofrath (26.) und Iljaz Gubetini (34.) ziemlich aussichtslos im Rückstand. „Ich habe versucht, die Mannschaft in der Halbzeitpause wieder aufzubauen, aber bei einem 0:3 war eigentlich allen klar, dass die Partie verloren ist. Vier Tore gegen diesen Gegner zu erzielen, war nahezu unmöglich”, so Kowalski. Im Gegenteil: Zunächst war es Gubetini, der einen Konter zum 0:4 abschloss (77.). Immerhin schafften Kevin Kowalski (83.) und Michel Böhmer (86.) noch zwei sehenswerte Tore für die SG 99. Den Schlusspunkt aber setzten die Gäste in Person ihres Torjägers Benjamin Reiner, der zum insgesamt elften Mal ins Schwarze traf (90.). Am kommenden Samstag, 19. Oktober, erhält Andernach die Gelegenheit, die deftige Heimpleite halbwegs auszumerzen: Dann nämlich steht um 16.30 Uhr die Begegnung beim Tabellenletzten TuS Hausen auf dem Programm.

Klar das Nachsehen erteilte der TuS Rheinböllen (am Ball) der SG 99, hier mit Kapitän Kim Kossmann
(links) und Stefan Rörig. Foto: Andreas Walz

9:1 gegen den SV Ehrang - Frauen der SG 99 lassen sich zunächst etwas Zeit

Es dauerte eine Weile, bevor unsere erste Frauenmannschaft als Tabellenführer der Rheinlandliga gegen den noch sieglosen Aufsteiger SV Ehrang ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, doch am Ende stand unterm Strich schließlich mit 9:1 (4:0) der höchste Saisonsieg. Bis zur 38. Minute traf der Gastgeber nach zähem Ringen nur ein einziges Mal ins Schwarze, Ina Flaig erzielte nach Foul an Katja Jubelius per Strafstoß (25.) die längst überfällige Führung. Dann aber ging es Schlag auf Schlag: Katja Rohm (38., 45.), Spielführerin Katharina Sternitzke (42., 60.) und Jubelius (54.) bauten den Vorsprung in Windeseile aus, zwischenzeitlich betrieb Isabell Klotten (58.) Ergebniskosmetik für den über weite Strecken überforderten Klassenneuling. 20 Minuten lang ließ es die SG 99 dann wieder gemächlich laufen, bevor Sternitzke (80.), Flaig (87.) und Jubelius (90.) das Resultat in schwindelerregende Höhen schraubten. An der Spitze des Tableaus kann zurzeit offenbar nur der punktgleiche TuS Issel II Schritt halten, die übrige Konkurrenz liegt nach nur sieben Spieltagen bereits mit neun Zählern und mehr im Hintertreffen. Wer jetzt schon auf das direkte Duell der beiden verlustpunktfreien Teams wartet, der muss sich noch ein bisschen gedulden: Erst am Sonntag, 10. November, kommt es zum Gipfeltreffen auf dem Kunstrasenplatz in Andernach. Zunächst aber muss sich die SG 99 erst einmal am Sonntag, 20. Oktober, um 14 Uhr beim TuS Ahrbach beweisen.

Katja Jubelius (links am Ball) traf gegen den SV Ehrang zweimal ins anvisierte Ziel, Spielführerin
Katharina Sternitzke (vorne rechts) sogar einmal mehr. Foto: Werner Braun

13. Oktober 2013

SG 99: Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

1. Männer (Bezirksliga) - TuS Rheinböllen 2:5 (0:3). Tore: Kevin Kowalski, Michel Böhmer.
SG Lonnig/Rüber -  2. Männer (Kreisliga B Mayen) 2:1 (1:1). Tor: Marcel Kreier.

1. Frauen (Rheinlandliga) - SV Ehrang 9:1 (4:0). Tore: Katharina Sternitzke (3), Katja Jubelius, Katja Rohm, Ina Flaig (alle je 2).
2. Frauen (Bezirksliga) - FC Urbar 0:2 (0:0).

11. Oktober 2013

Die neue Stadion-Zeitung...

...ist als kostenloser Download im PDF-Format (Datenvolumen pro Ausgabe maximal 10 MB) erhältlich ! Das vierte Magazin der Saison 2013/14 zum Heimspiel unserer ersten Männermannschaft gegen den TuS Rheinböllen (Sonntag, 13. Oktober, 15 Uhr) gibt's als gedruckte und als online verfügbare Variante.

Mit Klick aufs Titelbild werden Sie zunächst zur Seite mit allen Zeitungen weitergeleitet - wir wünschen viel Lesevergnügen !